• 20-DEC-2017

Star Alliance, Air China und Beijing Capital International Airport schließen Kooperationsvertrag

A340 Star Alliance

Absichtserklärung (MoU) unterzeichnet

In der Absichtserklärung (MoU), die im Rahmen der Vorstandssitzung von Star Alliance in Peking unterzeichnet wurde, haben Star Alliance, die Mitgliedsairline Air China und der internationale Fughafen von Peking (Beijing Capital International Airport/BCIA) vereinbart, den Pekinger Flughafen in enger Zusammenarbeit noch stärker als führenden Hub und Transferflughafen zu etablieren und darüber hinaus das Passagiererlebnis deutlich zu optimieren.

„Peking ist ein wichtiges Drehkreuz für das Netzwerk von Star Alliance.
Mit der Eröffnung des zweiten Flughafens in Daxing bietet sich uns die Gelegenheit, unsere Verbundenheit mit dem Beijing Capital International Airport zu untermauern.
Diese Vereinbarung bildet das Fundament für ein hochkarätiges Passagiererlebnis und die Generierung zukünftigen Wachstums am Drehkreuz Peking“, erklärte Christian Draeger, Vice President Customer Experience bei Star Alliance.

„Nach zehnjähriger Mitgliedschaft bei Star Alliance ist Air China stolz darauf, einen Beitrag leisten zu können, um die langjährige Präsenz der Allianz am Beijing Capital International Airport für die Zukunft zu sichern“, kommentierte Zhao Xiaohang, Senior Vice President, Air China, die Unterzeichnung der Vereinbarung.

„Eine klare Win-win-Situation für alle Beteiligten“, bestätigte auch Du Qiang, Vice President des Beijing Capital International Airport. „Die Kooperation mit Star Alliance wird uns die nötigen Ressourcen sichern, um das Passagiererlebnis an unserem Flughafen deutlich zu optimieren.“
Gemäß MoU werden die Parteien sich gemeinsam dafür einsetzen, alle Mitgliedsairlines von Star Alliance am selben Flughafenterminal zu bündeln. Dies wird der Allianz einen besseren Kundenservice und die Umsetzung von Automatisierungsinitiativen ermöglichen, verbunden unter anderem mit Off-Airport Check-in, beschleunigter Gepäckaufgabe (Fast Bag Drop) oder Gepäckkennzeichnung vorab (Self-Tagging).

Gemeinsame Handling-Lösungen,optimierte Transferprozesse und der Connection Service von Star Alliance bringen Fluggästen zusätzliche Vorteile.
17 Mitgliedsairlines von Star Alliance bedienen den Beijing Capital International Airport:
Air Canada, Air China, ANA, Asiana Airlines, Austrian, EGYPTAIR, Ethiopian Airlines, EVA Air, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Airlines, Shenzhen Airlines, Singapore Airlines, SWISS, Turkish Airlines, THAI und United.

Insgesamt bieten diese Gesellschaften über 742 tägliche Flugverbindungen an und verbinden Peking mit 177 Zielen in 41 Ländern.

Über Star Alliance:
​Star Alliance wurde 1997 als erste wirklich weltweite Kooperation von Fluggesellschaften mit dem Ziel gegründet, ihren internationalen Kunden ein globales Streckennetz, gegenseitige Anerkennung des Vielfliegerstatus und ein nahtloses Reiseerlebnis zu bieten.
​Die Marktakzeptanz zeigt sich in zahlreichen Auszeichnungen. So erhielt Star Alliance den Market Leadership Award der Fachzeitschrift Air Transport World und wurde vom Business Traveller Magazine sowie von Skytrax zur besten Airline-Allianz gekürt.
​Mitgliedsfluggesellschaften sind:
​Adria Airways, Aegean Airlines, Air Canada, Air China, Air India, Air New Zealand, ANA, Asiana Airlines, Austrian, Avianca, Avianca Brasil, Brussels Airlines, Copa Airlines, Croatia Airlines, EGYPTAIR, Ethiopian Airlines, EVA Air, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Airlines, Shenzhen Airlines, Singapore Airlines, South African Airways, SWISS, TAP Portugal, Turkish Airlines, THAI und United.
​Insgesamt bieten die Mitglieder des Star Alliance Netzwerks über 18.400 tägliche Flugverbindungen an und bedienen 1.300 Ziele in 191 Ländern.
Zusätzliche Anschlussflüge stehen über den Star Alliance Connecting Partner Juneyao Airlines zur Verfügung.

Kontakt

  • Media Relations
    Lufthansa Group
    Germany
    +49 69696 2999