• 07-AUG-2019

Lufthansa Group erweitert touristisches Langstreckenangebot ab Frankfurt und München im Sommerflugplan 2020

Space Needle in Seattle
  • Eurowings verstärkt Langstreckenangebot an den Lufthansa-Drehkreuzen
  • Nordamerika-Offensive mit den Destinationen Las Vegas, Phoenix, Orlando, Anchorage, Seattle und Detroit 
  • Neu: München nach Bangalore, stärkt Asien-Drehkreuz in München
  • Flüge ab 7. August 2019 bei Lufthansa und Eurowings buchbar
  • Harry Hohmeister: „Wir bauen gemeinsam mit Eurowings das Langstreckenangebot der Lufthansa Group weiter aus.“ 
  • Thorsten Dirks: "Kombinieren die Stärken beider Airlines und positionieren die Lufthansa Group im wachsenden Markt der touristischen Fernreisen.“

Die Lufthansa Group setzt den Ausbau ihres touristischen Langstreckenangebots aus ihren Drehkreuzen in München und Frankfurt konsequent fort. Ab dem Sommerflugplan 2020 profitieren insbesondere Privatreisende von neuen attraktiven Zielen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf nordamerikanischen Destinationen – hier erweitert die Lufthansa Group ab dem nächsten Sommer ihr Angebot mit den Zielen Las Vegas, Phoenix, Anchorage, Orlando, Seattle, Detroit. Zusätzlich kommt in München mit Bangalore ein Ziel in Asien neu in den Flugplan hinzu. Ein Großteil der Flüge erfolgt dabei in Kooperation mit Eurowings, die dazu eine Teilflotte von Airbus A330-Flugzeugen mit 270 Sitzen einsetzt. Eurowings wird bereits ab dem Winterflugplan 19/20, der Ende Oktober startet, an Deutschlands größtem Drehkreuz in Frankfurt präsent sein und Flüge zu den beliebten Urlaubsinseln Barbados, Mauritius sowie nach Las Vegas und Windhoek anbieten. Ab München bietet Eurowings bereits seit Sommer 2018 Langstreckenverbindungen zu ausgewählten touristischen Destinationen an.

„Die Lufthansa Group verstärkt ihr Engagement im Münchner Drehkreuz deutlich und setzt durch die Aufnahme von Bangalore den Ausbau zum Asien-Hub fort. Gleichzeitig ist die Lufthansa Group einer der größten Anbieter für Urlaubsreisen in ganz Europa. Die Nachfrage gerade in diesem Bereich steigt stark. Daher werden wir über das bereits geplante Angebot ab Herbst 2019 hinaus unser Langstreckenangebot ab München und Frankfurt gemeinsam mit Eurowings deutlich ausbauen. Über die Zubringerflüge der Lufthansa und die Drehkreuze Frankfurt und München können unsere Gäste künftig noch einfacher die schönsten Plätze der Welt erreichen“, sagt Harry Hohmeister, Mitglied im Vorstand der Deutschen Lufthansa AG und Chief Commercial Officer Network Airlines. Lufthansa wird bei der Vermarktung der neuen Eurowings Langstreckenziele mit ihrer weltweiten Vertriebsstärke sowie qualitativ hochwertigen Serviceprozessen am Boden unterstützen.

„Mit den neuen Sommerzielen 2020 ab München und Frankfurt zeigen wir einmal mehr, wie wir die Stärken der beiden Airlines zum Vorteil unserer Kunden kombinieren: Mit einem für Urlauber und Familien maßgeschneiderten Angebot und einem frischen, modernen und innovativen Bordprodukt von Eurowings - unterstützt von der Marketing- und Vertriebspower der Lufthansa. Damit sind wir exzellent aufgestellt und positionieren die Lufthansa Group im wachsenden Markt der touristischen Fernreisen“, sagt Thorsten Dirks, Mitglied des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG und CEO von Eurowings.

Die neuen Ziele ab München im Detail:

Seattle wird ab 1. Juni 2020 täglich außer donnerstags angeflogen. Der Flug startet um 15.30 Uhr in München und erreicht um 16:55 Uhr Ortszeit die nordamerikanische Stadt am Pazifik. Der Rückflug hebt um 18.45 Uhr in Seattle ab und ist um 13.50 Uhr in München.

Ein weiteres US-Ziel ab München ist Detroit. Ab dem 4. Mai 2020 fliegt Lufthansa fünfmal pro Woche – jeweils montags, mittwochs, donnerstags, freitags und samstags – in die Stadt im Bundesstaat Michigan. Abflug ist um 12.40 Uhr – die Landung erfolgt um 15.45 Uhr Ortszeit. Der Rückflug nach Deutschland startet um 17.35 Uhr Ortszeit, die Ankunft in München ist um 7.45 Uhr am nächsten Morgen.

Ab dem 31. März 2020 fliegt Lufthansa fünfmal pro Woche – jeweils dienstags, donnerstags, freitags, samstags und sonntags – in die indische Metropole Bangalore. Abflug in München ist um 11:55 Uhr – die Landung erfolgt um 0.05 Uhr Ortszeit am Folgetag. Der Rückflug nach Deutschland startet um 1:45 Uhr Ortszeit, die Ankunft in München ist für 7:30 Uhr geplant.

Diese Städte werden alle erstmals ab München mit dem hochmodernen und effizienten Airbus A350-900 angeflogen.

Darüber hinaus bietet die Lufthansa Group zwei weitere US-Ziele ab dem Lufthansa Drehkreuz München an: Ab dem Lufthansa-Drehkreuz München fliegt Eurowings ab dem 6. April 2020 zweimal die Woche –jeweils montags und freitags – nach Las Vegas. Die Flüge starten um 11.45 Uhr ab der bayerischen Landeshauptstadt und landen um 14.40 Uhr Ortszeit in Las Vegas. Der Rückflug hebt um 16.30 Uhr in Las Vegas ab und landet am nächsten Tag um 12.55 Uhr in München. Diese Verbindungen im Sommer ergänzen die ganzjährig angebotenen Verbindungen in die Glitzermetropole, die Lufthansa dreimal pro Woche ab Frankfurt anbietet.

Ein weiteres US-Ziel ab München ist Orlando. Ab dem 7. April 2020 fliegt Eurowings dreimal pro Woche – jeweils dienstags, donnerstags und sonntags – mit einem Airbus A330 in die Stadt im Sunshine State Florida. Abflug ist um 9.10 Uhr – die Landung erfolgt um 13.55 Uhr Ortszeit. Der Rückflug nach Deutschland startet um 15.45 Uhr Ortszeit, die Ankunft in München ist um 7.20 Uhr am nächsten Morgen.

Die neuen Ziele ab Frankfurt im Detail:

Von Deutschlands größtem Drehkreuz aus geht es ab dem 29. April 2020 fünfmal pro Woche – jeweils montags, dienstags, mittwochs, freitags und sonntags – mit Eurowings nach Phoenix/Arizona. Der Flug startet um 14.05 Uhr in Frankfurt und ist um 17.05 Uhr Ortszeit am Ziel. Der Rückflug hebt um 18.55 Uhr in Phoenix ab und ist am nächsten Tag um 15.05 Uhr in Frankfurt.

Neu im Sommerflugplan 2020 ab Frankfurt ist die Stadt Anchorage im US-Bundesstaat Alaska. Eurowings fliegt ab dem 1. Juni 2020 dreimal pro Woche –jeweils montags, donnerstags und samstags- dorthin. Der Hinflug hebt um 10.30 Uhr in Frankfurt ab und landet um 11.55 Ortszeit in Anchorage. Zurück geht es um 13.55 Uhr Ortszeit in Alaska, die Landung in Frankfurt erfolgt um 10.45 Uhr am nächsten Tag.

Darüber hinaus werden die bereits ab dem Winterflugplan 2019/2020 angebotenen Ziele Windhoek und Las Vegas auch im Sommer 2020 weitergeführt.

Kontakt

  • Media Relations
    Lufthansa Group
    Germany
    +49 69696 2999