• 05-MAY-2017

Lufthansa-Aktionäre stimmen bei der Hauptversammlung allen Tagesordnungspunkten zu

Rund 1.400 Aktionäre besuchen die Aktionärsversammlung der Lufthansa Group in Hamburg

Die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats wurden für das Geschäftsjahr 2016 mit großer Mehrheit von den Aktionären entlastet. 

Die Aktionäre stimmten zudem dem Vorschlag des Vorstands und Aufsichtsrats über die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,50 Euro je Aktie zu. Das entspricht einer Ausschüttungssumme von 234 Millionen Euro und einer Dividendenrendite von rund 4,1 Prozent bezogen auf den Jahresschlusskurs der Lufthansa-Aktie. Aktionäre haben seit 2016 auch die Möglichkeit, sich ihre Dividende in Form von Aktien auszahlen zu lassen. Die Ausschüttung der Dividende erfolgt am 6. Juni 2017. 

Zudem haben die Aktionäre die PricewaterhouseCoopers GmbH erneut zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2017 gewählt. Dies umfasst bei Bedarf auch die Prüfung unterjähriger Finanzinformationen.

Insgesamt standen in der Hauptversammlung fünf Tagesordnungspunkte zur Abstimmung. Die Aktionäre des Unternehmens stimmten allen Punkten mit großer Mehrheit zu.  

Detaillierte Informationen zur Hauptversammlung sind unter www.lufthansagroup.com/hauptversammlung​ verfügbar. 

Deutsche Lufthansa AG
Media Relations Lufthansa Group

Pressemitteilungen herunterladen