• 24-MAY-2019

  • Medienmitteilung

Die langjährige Hilfsorganisation der Lufthansa Group, help alliance, startet in der Region Americas

Vivian Spohr, patroness help alliance
  • help alliance Americas ist die erste internationale Tochtergesellschaft der weltweit tätigen Hilfsorganisation 
  • Offizielles Kick-off im Broward Outreach Center in Hollywood, Florida, USA

Die Lufthansa Group hat offiziell die help alliance Americas als Tochtergesellschaft ihrer langjährigen Hilfsorganisation gegründet. Nach dem Vorbild der Muttergesellschaft engagiert sich help alliance Americas ab sofort in sozialen Projekten für benachteiligte Menschen. 

„Wir freuen uns sehr über die Begeisterung und Motivation, die die help alliance in der Region Americas auslöst. Die help alliance wurde vor 20 Jahren als Mitarbeiterinitiative ins Leben gerufen. Wir wollen uns gemeinsam mit den Mitarbeitern der Lufthansa Group zu einer weltweiten Bewegung entwickeln, die Unterstützung und Beratung in den Bereichen Bildung, Arbeit und Einkommen leistet. Unser Ziel ist es, Menschen zu einem erfolgreichen und selbstbestimmten Leben zu verhelfen“, sagt Andrea Pernkopf, Geschäftsführerin der help alliance.

Die erste Aktion von help alliance Americas fand bereits erfolgreich statt: In Hollywood, Florida, hat die Organisation im „Broward Outreach Center“ für Obdachlose tatkräftig Unterstützung geleistet. Das Zentrum hilft obdachlosen Menschen in der Region mit Beratungsangeboten, stellt Mahlzeiten bereit und ermöglicht den Betroffenen ein unabhängigeres Leben. 

Gemeinsam mit Vivian Spohr, Schirmherrin der help alliance, legten Mitarbeiter der Lufthansa Group und das Projektteam help alliance Americas Pflanzenbeete neu an, verteilten Essen und verpackten 1.000 Hygiene-Sets, die direkt an die Begünstigten des Zentrums verteilt wurden.

„Die Lufthansa Group ist seit jeher stolz darauf, ein guter Corporate Citizen zu sein. In Nord- und Südamerika haben sich zahlreiche Mitarbeiter im Laufe der Jahre freiwillig an einer Vielzahl von Hilfsprojekten beteiligt“, sagt Frank Naeve, Vice President Airline Sales, The Americas der Lufthansa Group. „Ich freue mich sehr, dass dieses Engagement in einer Region, in der die Lufthansa Group seit Jahrzehnten aktiv ist, nun offiziell mit der Gründung der help alliance Americas anerkannt wird." 

Ziel der help alliance Americas ist es, sich strukturiert in Nord- und Südamerika zu engagieren und so das gesellschaftliche Engagement der Lufthansa Group Schritt für Schritt auszubauen.

Über help alliance
Die help alliance ist die zentrale Säule des gesellschaftlichen Engagements der Lufthansa Group. Als international agierendes Unternehmen und Teil der deutschen und internationalen Gemeinschaft übernimmt die Lufthansa Group über ihre eigentlichen Geschäftstätigkeiten hinaus Verantwortung für aktuelle soziale Herausforderungen. 1999 von 13 Lufthanseaten gegründet bündelt die gemeinnützige GmbH aktuell rund 40 Projekte weltweit unter ihrem Dach, die vor allem jungen Menschen Zugang zu Bildung verschaffen und sie befähigen sollen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Neben dem Schwerpunkt Bildung fördert die help alliance unternehmerische Ansätze (Entrepreneurship). In den vergangenen Jahren wurden rund 140 Projekte unterstützt. Sämtliche Projektinhalte orientieren sich an den strengen Standards der UN-Kinderrechtskonventionen und den nachhaltigen Zielen der UN für 2030. Die Projekte werden ausschließlich durch Spenden finanziert. Für weitere Informationen besuchen Sie www.helpalliance.org.