Berlin-Werbung mit „Luminous Poetry“ auf der Spree

  • Außergewöhnliche Kunstaktion mit Robert Montgomery auf dem Schiff “Hansa”
  • Höhepunkt am Montagabend ab 20.30 Uhr an der Oberbaumbrücke

Mit einer außergewöhnlichen Kunstaktion auf der Spree wirbt Lufthansa in diesem Monat für Berlin als idealem Reiseziel für kunst- und kulturinteressierte Fluggäste aus aller Welt. Im Rahmen einer Marketingkampagne, die in erster Linie auf zahlreichen Social-Media-Kanälen Lufthansa-Kunden im europäischen und außereuropäischen Ausland erreichen soll, wird Berlin als „Stadt des Monats August“ und als vielfältige Kunst- und Kulturmetropole beworben. 

Im Mittelpunkt der Aktion steht der in London lebende schottische Konzeptkünstler Robert Montgomery. Er gilt gegenwärtig als einer der führenden Vertreter der konzeptionellen Kunst und beschäftigt sich insbesondere mit Lichtinstallationen, die er „Luminous Poetry“ nennt. Ein solches „Gedicht aus Licht“ wird Montgomery am kommenden Montag, dem 

7. August, an Bord des von der Lufthansa gecharterten Spree-Schiffs „Hansa“ installieren. Dabei wird sich der Künstler bei einer ganztägigen Fahrt über die Berliner Gewässer von der besonderen Perspektive auf die Stadt inspirieren lassen, die Montgomery von früheren Aufenthalten her bestens kennt. 

Wenn die „Hansa“ dann gegen 20.30 Uhr an einem Steg nahe der Oberbaumbrücke anlegt, wird Robert Montgomery sein Berlin-Kunstwerk präsentieren und aufleuchten lassen. Cirka eine Stunde lang kann die „Luminous Poetry“ dann – am besten von der Mitte der Oberbaumbrücke aus – in der Abenddämmerung bewundert werden. Ein Kamerateam und ein Fotograf begleiten die Schöpfung des Kunstwerks auf der Spree. Die dabei entstehenden Videos, Fotos und Gallery-Posts sollen den ganzen Monat August hindurch auf den unterschiedlichsten Social-Media-Wegen Lufthansa-Kunden in aller Welt erreichen – und ihnen Lust machen, die Kunst- und Kulturmetropole Berlin selbst zu besuchen.