• 07-SEP-2017

Star Alliance startet „Connection Service” in Chicago O‘Hare

Connection Service

Vorausschauende Hilfe für Fluggäste mit knappen Anschlusszeiten.

Star Alliance hat einen neuen Connection Service aufgelegt, damit ankommende Passagiere am O‘Hare International Airport in Chicago ihren Anschlussflug mit einer Mitgliedsgesellschaft von Star Alliance nicht verpassen. Dieser optimierte Passagier-Service am Heimat-Hub von United Airlines firmiert unter einem neuen Branding, das nach und nach auf ähnliche Dienste an 11 großen Flughäfen weltweit ausgeweitet werden soll.  

Der Connection Service wird immer dann aktiv, wenn ein ankommender Flug Verspätung hat. Eine spezielle Software überwacht das Zeitfenster für Passagiere, die einen Anschlussflug gebucht haben, und schlägt Alarm, wenn ein Passagier seinen Flug verpassen könnte oder die Gefahr besteht, dass aufgegebenes Gepäck nicht rechtzeitig umgeladen werden kann.    

„Es ist für Passagiere und Airlines gleichermaßen frustrierend, wenn aufgrund geringfügiger Verspätungen Anschlussflüge verpasst werden“, erklärte Christian Draeger, VP Customer Experience bei Star Alliance. „Die Mitarbeiter des Connection Service werden informiert, sobald diese Gefahr besteht. Sie erwarten den Passagier bei der Ankunft und unternehmen alle erforderlichen Schritte, um sicherzustellen, dass der Flugreisende und sein Gepäck ihren Anschlussflug erreichen. Sollte das einmal nicht der Fall sein, sind die Mitarbeiter dem Fluggast beim Umbuchen behilflich.“ 

Chicago ist das viertgrößte Transfer-Drehkreuz von Star Alliance weltweit: Knapp 750.000 Passagiere steigen dort jährlich in Anschlussflüge von Mitgliedsgesellschaften um. 

„Der Connection Service ist ein beruhigendes Angebot für Passagiere mit knappen Anschlusszeiten“, so Mike Hanna, Vice President Operations am United-Hub O‘Hare. „Dieses Angebot bringt unseren Passagieren klare Vorteile und stärkt die Position Chicagos als führender Transfer-Hub zusätzlich.“

Fluggäste, die mit internationalen Flügen in Chicago eintreffen, müssen vor Antritt des Anschlussflugs die Einreise- und Zollkontrolle passieren.  Passagiere mit Connection Service können hierbei den Express Connection-Schalter nutzen und profitieren von einer schnelleren Abfertigung. Zu Reisebeginn aufgegebenes Gepäck, das erneut aufgegeben werden muss, wird extra gekennzeichnet und dann zügiger abgefertigt. 

Die folgenden Mitgliedsgesellschaften von Star Alliance sind am O‘Hare International Airport dem Connection Service angeschlossen: Air Canada, Air India, ANA, Asiana Airlines, Austrian, Avianca, Copa Airlines, EVA Air, Lufthansa, LOT Polish Airlines, SWISS, Scandinavian Airlines, Turkish Airlines und United. Insgesamt bieten diese Airlines knapp 17.500 wöchentliche Flugverbindungen an und bedienen 187 Ziele in 31 Ländern.   

Star Alliance Connection Centres sind schon seit mehr als zehn Jahren an 11 Flughäfen im Hintergrund aktiv und kümmern sich um ein zügiges Umladen aufgegebenen Gepäcks, wenn es einmal knapp wird mit dem Anschlussflug. Im Rahmen der Strategie von Star Alliance zur weiteren Optimierung der Kundenerfahrung wird an allen Standorten erwogen, den Service auf die Betreuung von Passagieren mit knappen Anschlusszeiten auszuweiten.  In Frankfurt (FRA), Houston (IAH) und München (MUC) ist ein entsprechender Passagier-Service der Connection Centres bereits im Angebot. 

Über Star Alliance:
Star Alliance wurde 1997 als erste wirklich weltweite Kooperation von Fluggesellschaften mit dem Ziel gegründet, ihren internationalen Kunden ein globales Streckennetz, gegenseitige Anerkennung des Vielfliegerstatus und ein nahtloses Reiseerlebnis zu bieten. Die Marktakzeptanz zeigt sich in zahlreichen Auszeichnungen. So erhielt Star Alliance den Market Leadership Award der Fachzeitschrift Air Transport World und wurde vom Business Traveller Magazine sowie von Skytrax zur besten Airline-Allianz gekürt. Mitgliedsfluggesellschaften sind: Adria Airways, Aegean Airlines, Air Canada, Air China, Air India, Air New Zealand, ANA, Asiana Airlines, Austrian, Avianca, Avianca Brasil, Brussels Airlines, Copa Airlines, Croatia Airlines, EGYPTAIR, Ethiopian Airlines, EVA Air, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Airlines, Shenzhen Airlines, Singapore Airlines, South African Airways, SWISS, TAP Portugal, Turkish Airlines, THAI und United. Insgesamt bieten die Mitglieder des Star Alliance Netzwerks über 18.400 tägliche Flugverbindungen an und bedienen 1.300 Ziele in 191 Ländern. Zusätzliche Anschlussflüge stehen über den Star Alliance Connecting Partner Juneyao Airlines zur Verfügung.