Lufthansa A350-900: Weltweit modernstes Langstreckenflugzeug zu Gast am Flughafen Frankfurt

Am heutigen Dienstag stellte sich ein ganz besonderer Gast dem Flughafen Frankfurt vor. Der weltweit erste Lufthansa Airbus A350-900 landete erstmals um 11:45 Uhr auf dem Rhein-Main Flughafen. An Bord des Fluges mit der Sonderflugnummer LH350 waren Mitarbeiter, die die Boden- und Kabinenprozesse testeten. Denn in drei Tagen wird das Flugzeug ihren ersten Linienflug von München nach Delhi durchführen. Kapitän und Flottenchef Martin Hoell flog die A350-900 von München nach Frankfurt und ist begeistert: „Die A350-900 ist durch die technische Ausstattung das Neueste, das man als Verkehrspilot fliegen kann“. Auch für die Kabinencrew ist die A350 „ein Meilenstein, der uns ganz besonders stolz macht“, sagt Purser Hermann Astl. Am Nachmittag wird das neue Flugzeug mit der Flugnummer LH359 um 14.30 Uhr zurück nach München fliegen.

Lufthansa stationiert die ersten zehn Flugzeuge vom Typ Airbus A350-900 in München. Erste Destinationen sind Delhi und Boston. Das Flugzeug bietet 293 Passagieren Platz:
48 Gästen in der Business Class, 21 in der Premium Economy und 224 in der Economy Class. Mit dem neuartigen Lichtkonzept wird der Rhythmus der Passagiere an Bord unterstützt. Die A350-900 verbraucht als weltweit modernstes und umweltfreundlichstes Langstreckenflugzeug 25 Prozent weniger Kerosin, erzeugt 25 Prozent weniger Emissionen und ist beim Start wesentlich leiser als vergleichbare Flugzeugtypen.

Weiteres Bildmaterial und Informationen zur Lufthansa A350 finden Sie im Newsroom unter: http://newsroom.lufthansagroup.com/de/themen/airbus-a350-900.html 

Deutsche Lufthansa AG
Media Relations