Wilken Bormann wird neuer CEO Lufthansa Hub München

Der 47-jährige folgt auf Thomas Winkelmann, der das Unternehmen verlässt

Im ersten Quartal 2017 wird Wilken Bormann Chief Executive Officer (CEO) Lufthansa Hub München. Bormann wird in dieser Funktion für die kommerzielle Steuerung und Weiterentwicklung des zweitgrößten Drehkreuzes der Lufthansa Group sowie den operativen Betrieb verantwortlich sein. Er tritt die Nachfolge von Thomas Winkelmann an, der zum 1. Februar 2017 als CEO und Chairman des Executive Boards zu Air Berlin wechselt. 

„Ich freue mich, dass wir mit Wilken Bormann einen ausgewiesenen Wirtschaftsfachmann und langjährigen Branchenkenner für die Position gewinnen konnten. Mit seinen Erfahrungen, die er in verschiedenen Funktionen im Konzern gesammelt hat, wird er unser Drehkreuz in München erfolgreich leiten und weiterentwickeln“, sagt Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. 

Wilken Bormann wurde am 17. April 1969 in Hoya/Weser geboren. Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bremen. Bormann ist seit 1998 im Lufthansa-Konzern tätig und übernahm verschiedene Management-Positionen in den Bereichen Finanzen und Controlling zunächst bei Lufthansa Technik in Hamburg, dann bei Lufthansa in Frankfurt. Derzeit ist er als Vice President Finance und CFO der Lufthansa Airline für die Finanzen, das Controlling und den Einkauf der Fluggesellschaft verantwortlich. 

Wilken Bormann ist verheiratet und hat ein Kind. 

Deutsche Lufthansa AG
Media Relations Lufthansa Group