Rundum sorglos für Klarinette und Kontrabass

Heute, am 17. Juni, ist „Tag der Musik“. Zeit um festzustellen: Lufthansa ist Spezialist beim Orchestertransport

Ein Musiker hat zu seinem Instrument oft eine besonders enge Beziehung. Der kleinste Kratzer am Corpus der Geige tut dem Sinfoniker im Herzen weh. Der professionelle Musiker auf Welttournee überlegt sich gut, mit welcher Airline er fliegt. Für ihr Gastspiel in der Alten Oper Frankfurt in der letzten Woche setzten die Wiener Philharmoniker auf Lufthansa. Auch für das Gürzenich-Orchester Köln ist die Sache seit mittlerweile schon sechs Jahren klar – ihre Violinen, Violen und Violoncelli gehen bei Lufthansa an Bord. Die Airline ist seit 2010 „First Global Partner“ des Orchesters.

2014 war das renommierte Gürzenich-Orchester unter der Leitung von Kapellmeister Markus Stenz in Asien unterwegs: Gespielt wurde in Hong Kong, Seoul, Schanghai und Peking. Nach Asien kamen die Sinfoniker mit Lufthansa. Auch andere weltbekannte Orchester gingen schon mit ihren Instrumenten bei Lufthansa auf Reisen. Vollcharter gab es etwa für die Berliner Philharmoniker und verschiedene Simon Bolivar Orchester.

Bei den Charterflügen wird den Musikern eine möglichst angenehme Flugreise mit einem „Rund-um-Sorglos“-Paket geboten. Eine besondere Herausforderung ist dabei der Transport von bis zu 100m³ Orchestergeräten: Bei den enormen Volumina muss genau geplant werden, was wo im Frachtraum platziert wird. Zur Verfügung stehen Lufthansa dafür neben einem speziell ausgebildeten Lademeister besondere Frachtpaletten.

In nächster Zeit stehen für Lufthansa innereuropäische Vollcharter für die Berliner und die Münchner Philharmoniker an. Beide Orchester werden zu Sommerkonzerten geflogen. Doch nicht nur den Transport von Musikern und Instrumenten organisieren die Mitarbeiter von Lufthansa – viele greifen auch selbst zu Trompete und Triangel. Seit 2011 gibt es das Lufthansa Orchester. 60 Kollegen spielen in dem symphonischen Orchester unter der Leitung von Colin Touchin.

Der Tag der Musik wird jedes Jahr vom Deutschen Musikrat ausgerufen. Der Musikrat setzt sich für die Förderung musikalischer Bildung ein und möchte mit seiner Arbeit das Bewusstsein für den Wert der Kreativität fördern. Am Tag der Musik macht der Musikrat mit verschiedenen Aktionen auf die Bedeutung der Musik für die Kultur aufmerksam. Auch Lufthansa engagiert sich kulturell: Ein Beispiel dafür ist die genannte Partnerschaft mit dem Gürzenich-Orchester. Der Tag der Musik geht in diesem Jahr vom 17. bis zum 19. Juni.

Deutsche Lufthansa AG
Media Relations Lufthansa Group