Das leiseste Mitglied der Lufthansa-Flotte – die A320neo – gratuliert zum Hafengeburtstag in Hamburg

A320neo und Boeing 747-8 Fanhansa-‚Siegerflieger‘ auf der ILA 2016 in Berlin

Der Hamburger Hafen feiert nicht nur zu Wasser, sondern auch aus der Luft: Zum diesjährigen Hafengeburtstag Hamburg stattete der Airbus A320neo gestern Mittag der Hansestadt einen besonderen Besuch ab. Das jüngste und leiseste Mitglied der Lufthansa-Flotte flog direkt über den Hamburger Hafen und sprach damit seine Glückwünsche aus. Ein zweiter Überflug der A320neo ist am Sonntag, den 8. Mai mit der Flugnummer LH20 gegen 15.45 Uhr geplant. 

Mit Hamburg verbindet die A320neo etwas ganz Besonderes. Das Flugzeug wurde in Finkenwerder gebaut und im Januar dieses Jahres als weltweit erstes Flugzeug dieses Typs an Lufthansa ausgeliefert. Inzwischen sind zwei A320neo in der Lufthansa-Flotte und verkehren regelmäßig zwischen ihrer Heimatbasis Frankfurt am Main und Hamburg-Fuhlsbüttel. 

Darüber hinaus wird die A320neo am Samstag, den 4. Juni, zusammen mit dem Fanhansa-‚Siegerflieger‘, einer Boeing 747-8, auf der diesjährigen Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung 2016 (ILA) in Berlin zu bestaunen sein. Die A320neo wird dabei am Flugprogramm teilnehmen, während die B747-8 sogar für Besucher geöffnet sein wird. Der Jumbo flog 2015 die Fußball-Weltmeister von Rio de Janeiro nach Berlin und trägt seither in großen Lettern den Namen ‚Siegerflieger‘ auf dem Rumpf. 

Die A320neo zeichnet sich durch technologisch neuartige Triebwerke und eine verbesserte Aerodynamik aus, was eine deutliche Reduktion der Lärm- und CO2-Emissionen ermöglicht. Die A320neo ist pro Passagier rund 20 Prozent treibstoffeffizienter als die heutigen vergleichbaren Modelle. Die 85-Dezibel-Lärmkontur einer startenden A320neo ist nur halb so groß wie die vergleichbare Kontur des Vorgängermodels A320. Damit leistet das Flugzeug einen wesentlichen Beitrag zum aktiven Schallschutz. Die Lufthansa Group hat insgesamt 116 Flugzeuge als neo-Version bestellt. In diesem Jahr sollen weitere drei A320neo an Lufthansa übergeben werden.

Deutsche Lufthansa AG
Media Relations Lufthansa Group