Ulrik Svensson wird neuer Finanzvorstand der Deutschen Lufthansa AG

Derzeitiger CEO der schwedischen Melker Schörling AB folgt auf Simone Menne

Ulrik Svensson wird in den Vorstand der Deutschen Lufthansa AG berufen und übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar 2017 die Leitung des Finanzressorts. Er erhält einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 31.12.2019. Dies hat der Aufsichtsrat des Unternehmens heute in Frankfurt beschlossen. Ulrik Svensson folgt auf Simone Menne, die im Einvernehmen mit Vorstand und Aufsichtsrat zum 31. August 2016 aus dem Vorstand ausscheidet. 

Im Zeitraum zwischen dem Ausscheiden von Simone Menne und dem Amtsantritt von Ulrik Svensson wird das Finanzressort vorübergehend von Carsten Spohr, dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Lufthansa AG, in Personalunion geführt.

„Wir freuen uns, dass wir Ulrik Svensson für die Aufgabe gewinnen konnten“, sagt Wolfgang Mayrhuber, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Deutschen Lufthansa AG. „Er bringt Branchenkenntnisse und einschlägige Erfahrungen als CFO einer Fluggesellschaft mit und hat darüber hinaus jahrelang erfolgreich als CEO einen internationalen Verbund von börsennotierten Unternehmen aus verschiedenen Branchen geleitet und entwickelt. Mit seinen breiten, internationalen Erfahrungen, seiner ausgewiesenen Expertise in der Luftfahrtindustrie und seiner Persönlichkeit wird er das Vorstandsteam weiter verstärken.“

„Ulrik Svensson ist ein anerkannter Finanzexperte mit langjähriger Erfahrung an den internationalen Kapitalmärkten. Gemeinsam mit ihm werden wir im Vorstand daran arbeiten, dass die Lufthansa Group auch in Zukunft einer der finanziell solidesten Luftfahrtkonzerne der Welt bleibt.“, sagt Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Ulrik Svensson ist seit 2006 Chief Executive Officer der Melker Schörling AB (MSAB). MSAB ist eine langfristig orientierte und börsennotierte Investmentgesellschaft, die Beteiligungen an den sechs Unternehmen AAK, ASSA ABLOY, Hexagon (Leica), Hexpol, Loomis und Securitas hält. Ulrik Svensson ist in fünf dieser Gesellschaften sowie bei der Flughafen Zürich AG Aufsichtsrats- bzw. Verwaltungsratsmitglied und Vorsitzender des Audit Committees. Zuvor war er von 2003 bis 2006 Managing Director Finance und CFO von SWISS International Airlines. Dort wirkte er maßgeblich am erfolgreichen Turnaround-Prozess und der Übernahme durch die Lufthansa Group mit. 

Ulrik Svensson arbeitete von 1992 bis 2000 in leitenden Finanzpositionen in den beiden miteinander verbundenen Telekommunikationsfirmen Millicom and Société Européenne de Communication S.A. mit Sitz in Luxemburg. Von 2000 bis 2003 war er CFO bei dem britischen Büromittelhersteller Esselte.

Ulrik Svensson wurde am 27. Juni 1961 in Varberg (Schweden) geboren. Er ist schwedischer Staatsbürger und erwarb an der Stockholm School of Economics einen Abschluss in Business Administration. Ulrik Svensson ist verheiratet und Vater von drei Kindern. 

Deutsche Lufthansa AG
Media Relations Lufthansa Group