Lufthansa-Orchester lädt zum Frühjahrskonzert ein

Leise und laute Töne am 18. April in der Neuen Stadthalle Langen

Nach Konzerten auf der Lufthansa-Basis und im „Squaire“ am Frankfurter Flughafen spielt das Lufthansa-Orchester sein Frühjahrsprogramm jetzt erstmals in der Neuen Stadthalle Langen.  Das Ensemble will sich so einem breiteren Publikum in echter Konzertsaal-Atmosphäre präsentieren. Am 18. April um 19 Uhr heißt es unter der Leitung des Dirigenten Colin Touchin: Vorhang auf! 

In der ersten Konzerthälfte stellen sich zunächst die Gruppen der Holz-und Blechbläser und Streicher vor. Es beginnt mit der Sinfonietta für Holzbläser von Joseph Joachim Raff, einer technischen und musikalischen Herausforderung für die Spieler. Nicht minder anspruchsvoll ist die getragene Etüde für das tiefe Blech im Stile Bruckners von Enrique  Crespo. Beschlossen wird der erste Programmteil durch das Concerto Grosso Nr. 11 für Streicher von Antonio Vivaldi. Nach der Pause ist dann vom vereinten Orchester die bekannte „Rheinische“ Sinfonie Nr. 3 von Robert Schumann zu hören. 

Das Lufthansa-Orchester wurde 2011 gegründet und verbindet mittlerweile über 65 musizierende Mitarbeiter aus allen Konzerngesellschaften und unterschiedlichen Berufsgruppen der Lufthansa Group. Das Ensemble begeistert mit seinen Auftritten im In- und Ausland regelmäßig zahlreiche Lufthanseaten, so dass die Konzerte zu einem festen Bestandteil des kulturellen Angebotes des Konzerns geworden sind. 

Tickets zum Preis von zwölf Euro können ab sofort online über das Ticketportal www.lh-orchester.de