Kostenlose Upgrades für Inhaber der Star Alliance Gold Card auf Heathrow Express-Zügen

Star Alliance und Heathrow Express (www.heathrowexpress.com) haben gemeinsam ein besonderes Angebot für Inhaber der Star Alliance Gold Card auf Fahrten mit Heathrow Express-Zügen zusammengestellt – ein kostenloses Upgrade.

Die Nutzung des Angebots ist ganz simpel. Der Kunde kauft zunächst ein einfaches oder ein Hin- und Rückfahrtticket in der Standardklasse für den Heathrow Express, die schnellste Zugverbindung zwischen dem Flughafen und der Londoner Paddington Station. Im Zug kann der Fahrgast einen freien Sitzplatz in der Business First Class wählen und braucht dem Zugbegleiter nur das Zugticket und die Star Alliance Gold Card vorzuzeigen. Zu den Annehmlichkeiten in der Business First zählen kostenlose Zeitungen und Zeitschriften, mehr Beinfreiheit, breitere Sitze, ein eigener Tisch, eine Steckdose an jedem Sitzplatz und Bord-TV.

Das Upgrade steht allen Vielfliegern mit Gold-Status in jedem der 21 Vielfliegerprogramme der Mitgliedsgesellschaften von Star Alliance offen. Es gilt ab 15. Februar und ist bis auf weiteres erhältlich.

Nähere Informationen zu diesem Angebot finden Sie unter: heathrowt2.staralliance.com/offers

Derzeit bedienen 24 Mitgliedsgesellschaften von Star Alliance den Flughafen Heathrow: Aegean Airlines, Air Canada, Air China, Air India*, Air New Zealand, ANA, Asiana Airlines, Austrian, Avianca, Brussels Airlines, Croatia Airlines, EGYPTAIR, Ethiopian Airlines, EVA Air, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Airlines, Singapore Airlines, South African Airways, SWISS, TAP Portugal, Turkish Airlines, THAI und United. Insgesamt bieten diese Gesellschaften über 120 tägliche Flugverbindungen von Heathrow an und bedienen 47 Ziele in 26 Ländern. Jeder dieser Flüge ermöglicht den Zugang zum gesamten Star Alliance Netzwerk mit über 18.500 täglichen Flugverbindungen zu 1.330 Flughäfen in 192 Ländern. 

Star Alliance zog 2014 in das eigens gebaute Terminal 2 – The Queen’s Terminal – um und konnte den über 12 Millionen Fluggästen, die den Flughafen jährlich nutzen, seither ein wesentlich verbessertes Reiseerlebnis bieten. Im gesamten Terminal kommen hochmoderne Technologien zum Einsatz, um den Passagieren eine bessere Kontrolle ihrer Reise zu ermöglichen. Der Check-in-Bereich ist auf Geschwindigkeit und Effizienz ausgelegt, die Airlines sind in verschiedenen Zonen gruppiert. Darüber hinaus stehen den Fluggästen mehr als 80 Selbstbedienungsterminals für den Self-Check-in und/oder zum Drucken von Gepäckanhängern zur Verfügung, bevor das Gepäck bei einem Mitarbeiter am Schnellaufgabeschalter abgegeben wird. Für Passagiere der First und Business Class sowie Reisende mit Star Alliance Gold-Status stehen grundsätzlich Full-Service-Schalter zum Check-in bereit. Zudem kann diese Passagiergruppe eine eigene Gold Track Lane nutzen, um Wartezeiten an der Sicherheitskontrolle zu vermeiden, und sich in einer von vier Lounges entspannen, die von Air Canada, Lufthansa, Singapore Airlines und United betrieben werden.

*derzeit Flugbetrieb ab Terminal 4

Über Star Alliance:
Star Alliance wurde 1997 als erste wirklich weltweite Kooperation von Fluggesellschaften mit dem Ziel gegründet, ihren internationalen Kunden ein globales Streckennetz, gegenseitige Anerkennung des Vielfliegerstatus und ein nahtloses Reiseerlebnis zu bieten. Die Marktakzeptanz zeigt sich in zahlreichen Auszeichnungen. So erhielt Star Alliance den Market Leadership Award der Fachzeitschrift Air Transport World und wurde vom Business Traveller Magazine sowie von Skytrax zur besten Airline-Allianz gekürt. Mitgliedsfluggesellschaften sind: Adria Airways, Aegean Airlines, Air Canada, Air China, Air India, Air New Zealand, ANA, Asiana Airlines, Austrian, Avianca, Avianca Brazil, Brussels Airlines, Copa Airlines, Croatia Airlines, EGYPTAIR, Ethiopian Airlines, EVA Air, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Airlines, Shenzhen Airlines, Singapore Airlines, South African Airways, SWISS, TAP Portugal, Turkish Airlines, THAI und United. Insgesamt bieten die Mitglieder des Star Alliance Netzwerks über 18.500 tägliche Flugverbindungen an und bedienen 1.330 Ziele in 192 Ländern.